Spielkreis-Theater-MK, Hannover





über uns
Karten
Wohin
Termine
aktuell
Bühnenbau
Archiv
Chronik - 25
30 Jahre...
40 Jahre...
Gästebuch


1985      Die Physiker         

zurück zur Archiv-Übersicht



...ein paar Bilder aus dieser Spielzeit.




Die Physiker   von Friedrich Dürrenmatt 
(c) TT

Premiere: 2. Februar 1985

Die Physiker - Mitwirkende 1985

 Die Physiker - in der HAZ 
 Die wahre Begebenheit 

Zum Stück

Die Physiker

Die Komödie "Die Physiker" spielt in Salon der Villa des ehemaligen Sommersitzes der einst mächtigen, alteingessenen Familie von Zahnd. Deren letzter Sproß ist die bucklige Jungfrau, Frl. Dr. h.c. Dr. med. Mathilde von Zahnd.

Sie hat die Villa in das Sanatorium "Les Ceresier" umbauen lassen und hat sich als behandelnde Psychiaterin von vielen in der Öffentlichkeit stehenden Personen einen Namen gemacht. Ihr Sanatorium ist weltbekannt und entsprechend teuer. Fehler kann sie sich folglich nicht leisten, und Vorfälle, die ihr die Polizei ins Haus bringen, schon gar nicht.

Sie ist deswegen sehr betroffen, daß nun schon zum zweiten Mal innerhalb von drei Monaten ihr inzwischen erweitertes Sanatorium in das Licht der Öffentlichkeit gerückt ist.

Vor drei Monaten nämlich hat der Patient Beutler, der sich als Newton ausgibt, die Krankenschwester Dorothea Moser erdrosselt. Nun ist Inspektor Voß, der die Untersuchung leitet, erneut in Haus, um den Mord an Schwester Irene Straub aufzunehmen. Der Täter ist diesmal Ernst Heinrich Ernesti, der sich für Albert Einstein hält.

Beutler, seit einem Jahr, und Ernesti seit zwei Jahren Insassen der Anstalt sind Kernphysiker und untersuchten beide radioaktive Stoffe. Frl. Dr. von Zahnd faßt deshalb die Möglichkeit einer Veränderung des Gehirns durch Radioaktivität ins Auge. Ansonsten gäbe es medizinisch keine Erklärung für das Vorgefallene.

Zusammen mit Newton und Einstein lebt, nicht ganz zufällig, noch ein dritter Physiker in der Villa. Dieser Physiker, Johann Wilhelm Möbius, lebt seit 15 Jahren in der Anstalt, weil ihm der goldene König Salomo erscheint.

Da er nie mit Radioaktivität zu tun hatte und sein Zustand immer unverändert blieb, hält Frl. Doktor ihn für harmlos. Doch Inspektor Voß besteht darauf, daß die Physiker künftig von Pflegern statt von Krankenschwestern betreut werden.

Was er mit dieser Forderung angerichtet hat, werden Sie liebe Zuschauer nun sehen. Wir wünschen Ihnen dabei viel Spaß und angenehme Unterhaltung.


Christine Engelmann




   © 2007 by Spielkreis-Theater-MK •  
theater.matthias-gem@arcor.de

| intern | Impressum |